Marl: Weiden werden als CO2-neutrales Heizmittel genutzt

Naturschützer erschrecken sich bei den Bilder vielleicht als erstes, aber der radikale Beschnitt der Kopfweiden in Marl-Drewer ist notwendig für das Überleben der Bäume. Der Marler Biologe Professor Frithjof Küpper kümmert sich einmal im Jahr intensiv um den Weidenbestand am Freerbruchbach. Alte Bäume werden zurück geschnitten, neue werden gepflanzt und oben drauf dient das Holz…