Recklinghausen erstrahlt im Lichterglanz

05.10.2017

Recklinghausen. Vom 20. Oktober bis 5. November heißt es zum zwölften Mal „Recklinghausen leuchtet.“  50 Gebäude und Kirchen werden dann in buntes Licht getaucht. Dafür sorgen Hunderte Scheinwerfer, die die Altstadt zum Strahlen bringen.

Das Motto des diesjährigen Lichtspektakels steht ganz im Zeichen von „1000 Jahre urkundliche Ersterwähnung Recklinghausens“.

Fest steht schon jetzt: Diese Tage werden ereignisreich. Dafür sorgen neben den zauberhaft illuminierten Häusern auch die Rathaus-Shows und ein einzigartiges Rahmenprogramm.

Ein Höhepunkt während „Recklinghausen leuchtet“ sind immer die Shows, die auf die Fassade des Rathauses projiziert werden. Die Vorführungen, die freitags bis sonntags von 19 bis 22 Uhr laufen, entführen die Zuschauer in die aufregende Vergangenheit der Stadt.

Da der Reformationstag, der 31. Oktober, in diesem Jahr ein Feiertag ist, werden die Rathaus-Shows auch an diesem besonderen Dienstag stündlich von 19 bis 22 Uhr vorgeführt. Auch am Mittwoch, 1. November, sind die Vorführungen in der Zeit von 19 und 22 Uhr zu jeder vollen Stunde zusehen.

Am Abend zuvor, am 30. Oktober, lockt wieder MOGUAI die Massen zum Rathaus. Dann verwandelt sich der Platz in eine riesige Open-Air-Disco. MOGUAI, der mit bürgerlichem Namen André Tegeler heißt, stammt aus Marl, hat lange Zeit in Recklinghausen gelebt und pendelt nun als erfolgreicher DJ und Produzent zwischen Berlin und Los Angeles. Einmal im Jahr lässt er sich nicht nehmen, in Recklinghausen für den Sound zu sorgen – und zwar bei „Recklinghausen leuchtet.“

Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr einen Fotobus. Der „Click Licht“-Fotobus macht an zwei Wochenenden Station. Die Recklinghäuser und Gäste von außerhalb können in dem Gefährt Platz nehmen, sich mit ihren Lieben fotografieren lassen und das Bild wird im Anschluss direkt ausgedruckt.  Auch der „Charity-Lichterlauf“ feiert in diesem Jahr seine Premiere. Dabei erhellen am Samstag, 28. Oktober, die Teilnehmer mit 1000 LED-Luftballons in der Hand den Wall.

Wer mehr über längst vergangene Zeiten der Stadt erfahren möchte, kann an einer Stadtführung teilnehmen. Die Gilde der Stadtführer entführt die Zuhörer auf eine unvergessliche Reise durch die Jahrhunderte – und zwar kostenlos. Interessierte sollten sich lediglich ab 17 Uhr im Innogy-Infozelt vor dem Rathaus anmelden.

Die Tage voller Licht, Glanz und buntem Gefunkel enden am Sonntag, 5. November, mit einem großen Abschlussfeuerwerk. Ab 20.30 Uhr werden bunte Raketen in den Herbsthimmel geschossen.

Recklinghausen erstrahlt im Lichterglanz