„Die Grasbeißerbande“ Ein Buch für den guten Zweck

„Die Grasbeißerbande – Das Sterben wieder ins Leben holen“, ein Buch in dem lebensverkürzt erkrankte Kinder fragen zu Ihrem eigenem Tod stellen. „Warum soll ich mir die Zähne putzen, wenn ich sowieso ins Gras beiße?“ Diese Frage des achtjährigen an Leukämie erkrankten Max war die Initialzündung für Susen und Karsten Stanberger​ (Die Grasbeißerbande e.V.​) die das Buch herausgebracht haben.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Benötigte Felder sind mit * markiert